Schülerschnellschachturnier U16 in Leverkusen

Am Samstag den 15.06.2019 wurde in Leverkusen der Schülerschnellschachpokal 2019 des Verband Mittelrhein U16 gespielt.
Neun Fritzdorfer Schachzwerge wollten dabei sein und .......überzeugten total.

Es begann schon mit der Organisation der Fahrt nach Leverkusen. Neun Kinder plus Herbert Adomeit und den netten Fahrern Vater Hartmut Roos, Michael Schreiber  und Opa Funke.
In drei Fahrzeugen mit  alle Mann waren wir pünktlich vor 13:30 Uhr zum Einschreibschluß in Leverkusen.

Und dann ging es auch schon los
Es spielten in den Altersklassen

U14       Lukas Roos   (2005)
Lukas erwischte einen total schlechten Start, 0 aus 3,  aber seine Einstellung war    ich kämpfe weiter    und dann holte er noch aus den restlichen 4 Spielen    sage und schreibe 4 Punkte.  Das nenne ich doch   Kampfgeist   klasse Lukas Roos

U12     Alexander Mende  (2008)
Alexander hatte nach 6 Runden 2,5 Punkte und war nicht so richtig zufrieden. Mit einem Sieg im letzten Spiel schaffte er noch 3, 5 Punkte aus 7   und somit 50%    ordentlicher Platz 10

U12      Lukas Mende   (2008)
Lukas hatte eine ordentliche Buchholzzahl, spielte gegen starke Gegner und landete auf Rang 9   gut Lukas

U12      Kosta Schindler  (2007)
Kosta wollte in seinem letzten Jahr U12    (ab 1.9.2019 U14) noch einmal einen Pokal gewinnen und ein gutes Turnier spielen, war seine Aussage vor dem Turnier.  Das ist ihm mehr als gelungen.  im letzten Spiel stand er auf Rang 2 und brauchte gegen 1395 DWZ ein Remis um den Pokal Rang zu halten. Mit richtigem Kampfgeist schaffte er gegen diesen starken Gegner sein Ziel.  Klasse Kosta.

U12     Benedikt Schreiber  (2008)
Benedikt startete sehr stark und konnte mit einem Start und Ziel Sieg  7 aus 7 ein überragendes Turnier spielen. Er zeigte voll konzentriert in jedem Spiel das er auch klar der beste Spieler der Gruppe U12war, und holte sich verdient den Schülerschnellschachpokal u12   2019

U10   Mohamad Dokmak  (2011)
Mohamad hatte beim Training am Freitag Abend noch ein wenig Angst al U8er schon im Verband gegen U10er anzutreten. Zusätzlich ohne  seine Eltern alleine mit uns fahren war auch noch neu für Ihn. 
Ja was soll ich sagen, er begann mit einer Niederlage und es war schon drauf zu achten dass er jetzt nicht unterging. Aber wie er num so ist, jedes Spiel geht er mit neuem Mut an, und promz kam auch schon der erste Sieg. Das hat ihn dann auch zu neuen Taten motiviert. Am Schluß stand Mohamad mit 3,5 Punkten aus 7 sehr gut auf Rang 8.    Er spielt erst ab 01.09.2019  U10   Super!!!!  Der Hight Light war als er in Runde 5 an Brett 1 gegen den späteren Turniersieger mit einer Figur mehr fast die Sensation geschafft hätte.

U10   Oliver Funke      (2010)
Oliver startete mit 2 us 2 in das Turnier.   Ließ dann etwas nach, rappelte sich aber in den letzten beiden Runden noch zu 4 aus 7 Punkten auf.  Tolles Turnier Oliver.

U10  Magnus Mende    (2010)
Magnus startete mit 1 aus 2 in das Turnier. Holte sich zwischenzeitlich auch den dritten Punkt.  Überzeugend war sein letztes Spiel gegen den Tabellendritten das er sehr sehr stark gewann.   4 aus 7 Punkte ist mehr als Durschnitt.   Sehr Gut Magnus, Auch mit Sicht auf die Mannschaftsqualifikation am 30.06.2019 in NRW zur DM.

U10   Valentin Roos    (2010)
Valentin marschiert weiter und weiter in eine starke Spielentwicklung.  Er verlor nur ein Spiel gestern und setzte leider bei klarer Überlegenheit seinen Gegner patt.  Das konnte aber sein stark gespieltes Turnier nicht verhindern. Mit 5,5 Punkten aus 7 bestätigt  Valentin weiter seine gute Form und lässt mich ebenfalls für den 30.06.2019 im U10 Team für ein gutes Ergebnis hoffen. 


Ich habe wieder einmal einen sehr schönen und angenehmen Samstag mit den Schachzwergen und Eltern verbracht. Das ist für mich immer wieder ein Erlebnis die gute schachlich Entwicklung der Kinder zu erleben. Dafür sage ich Danke mit dem Hinweis für alle anderen, ohne Fleiß kein Preis.

 

Herbert Adomeit