SVM Mannschaftsmeisterschaft - U10 Team qualifiziert sich mit Rang 3 für die Endrunde NRW! (19.5.2019)

Liebe Schachfreunde

Irgendwie wie fehlte uns noch etwas in diesem so gut angefangenen Schachjahr. Und ich hatte auch so ein gutes Gefühl bei der Ankunft der U10 Mannschaft in Kerpen/Sindorf, am 19.5.2019.


Alle waren etwas aufgeregt und jeder wollte schon wissen,  "an welchem Brett spiele ich heute ?".
Das war schnell geklärt - folgende Reihenfolge sollte eine starke Vorstellung im Verband Mittelrhein geben und zeigen was die Jungs Jahrgang 2009 und jünger mittlerweile können.

Brett 1   Ben Klatt
Brett 2   Felix Mmbauer
Brett 3   Valentin Roos
Brett 4   Magnus Mende
Brett 5   Benjamin Schmidt  (sein erstes großes Turnier)

Zum Auftakt gab es einen 4:0 Sieg gegen Godesberg. Wir haben uns sehr gefreut. Als wir dann im zweiten Spiel wieder 4:0 gewannen, war auch bei mir im Inneren viel zu große Freude um ruhig zu bleiben.  Ich schaffte es indem ich dem Team ein paar Tips zusprach, wie z.b." bitte spielt  nicht zu schnell", oder "wenn ein Remisangebot kommt, schaut erst wie der Gesamtspielstand ist".
Natürlich wenn man die ersten beiden Spiele verliert kommen automatisch stärkere Gegner und auch Niederlagen.

Im dritten Spiel kam der erste Dämpfer.  0:4 gegen den späteren Sieger Sindorf.  Ja das kam genau richtig.
Danach hatten wir Porz. Oje dachte ich noch, jetzt kommt die Realität.   
Aber die Schachzwerge aus Fritzdorf gewannen klar mit 3:1 .  6:2 Punkte aus 4 Spielen. Wir spielten oben mit. Das war jetzt klar. 
Die Bestätigung kam prompt von den Kindern im vierten Spiel. 3,5:0,5 .  Perfekt     8:2 Mannschaftspunkte nach 5 Runden. Runde 6 und Runde 7 wurde ebenfalls gewonnen.  12:2 Punkte nach 7 Runden. Jetzt spielten wir gegen Erftstadt..   Es wurde leider spannend.  Wir liegen plötzlich 0:1 hinten. ich ging kurz raus um tief durch zu atmen. Ich komme zurück und es steht 1,5 :0,5 für den Gegner. jetzt musste ein Sieg her um das Mannschaftsremis zu bekommen.
Nein leider war es uns nicht gegönnt in diesem Spitzenspiel zu punkten. Es gab ein Remis und es stand 2:1.  Einer spielte noch und kam auch nicht über das Unentschieden hinaus.  Somit die zweite Niederlage nach acht Spielen.  12:4 Punkte.

Nun kam die letzte Runde. Konnten wir nochmal alle Kräfte mobilisieren um zu gewinnen?  Alle hatten mal ausgesetzt und die Konzentration ließ  nach 5 Stunden mit 9 Spielen deutlich nach.
Doch die Kids setzten sich im letzten Spiel nochmal klar mit 3:1 durch und holten sich Platz drei. 

Super stark wir fahren am 30.06.2019 nach Dortmund und wollen zur DM!!

Ich bin sehr stolz auf dieses wunderbare Team 

Ben Klatt an Brett1   den schwersten Stand und trotzdem 4,5 Punkte geholt
Felix Mombauer an Brett 2    war einmal mehr überragend mit nur einer Niederlage und einem Remis aus 8 Spielen
Valetin Roos (hat mit Jahrg 2010 nochmal ein Jahr U10)  konnte an Brett 3  fünf Punkte für sein Team holen
Magnus Mende (auch 2010) war heute wieder sehr schnell unterwegs , besann sich früh genug indem er langsamer spielte und kam auf 4,5 Punkte
Benjamin Schmidt war in seinem ersten großen Turnier erstaunlich abgeklärt und holte sich 5 Punkte. 

Ich hatte einen wunderbaren Schachnachmittag! 
Herbert Adomeit