U10 U10w U12 U16 Qualifikationen unserer Schachjugend für höhere Aufgaben

Liebe Schachfreunde

Nachdem sich ja unsere Schulteams der KGS Meckenheim sowie der KGS Schlossbachschule Röttgen für das Landesfinale am 08.03.2019 in Düsseldorf qualifiziert haben
und unsere U12 Spieler Benedikt Schreiber und U16 Spieler Peter Braun für den Verband qualifiziert haben kann ich mit sehr großer Freude noch eine Steigerung melden.

Bei den U10, U10w und U12w Einzelmeisterschaften im Verband am Samstag den 16.02.2019 in Herzogenrath waren bei den 40 Besten
auch unsere Fritzdorfer Jugendlichen am Start.

Fünf Plätze standen zur Verfügung und die Besten aus Köln, Aachen, Bonn, Rur Erft und Niederrhein waren da um sie zu bekommen.

Und es war wieder sehr sehr aufregend und spannend bis zur letzten Runde


Für uns waren am Start 
Felix Mombauer, Tim Schäfer, Benjamin Schmidt, Valentin Roos, Ben Klatt, Magnus Mende. alle U10
Kim Klatt U10w
Katharina Schäfer U12w

Tim Schäfer Jahrg 2010 3 Punkte er startete sensationel gegen Tanina Trunc 4. der Deutschen Meisterschaft mit einem Sieg 
Valentin Roos Jahrg 2010 3,5 Punkte
Magnus Mende Jahrg 2010 4,0 Punkte
Benjamin Schmidt Jahrg 2009 4,5 Punkte
Ben Klatt Jahrg 2009 5,5 Punkte knapp an der Quali vorbei - ein Sieg mehr hätte gereicht
Katharina Schäfer Jahrg 2007 3,0 Punkte in der U12 w sehr ordentlich



Kim Klatt, Jahrgang 2011, schaffte mit dem 4. Rang in der U10w (weiblich) die Qualifikation nach NRW!
Super Kim!!!!!
Kim spielt seit November bei uns in der Schach AG Schach und hat gerade das Bauerndiplom gemacht und sich bei uns im Verein angemeldet.


Sie hat sich getraut mitzuspielen und wurde belohnt. 

Nun aber zum absoluten Höhepunkt aus meiner Sicht
Felix Mombauer, Jahrgang 2009 im zweiten Jahr U10:

Er hatte im Vorjahr 2018 im Stechen denkbar knapp in letzter Sekunde die Quali verpasst. 
Fast genau ein Jahr später kam es fast wieder genau so:

Es war die letzte Runde 
Felix stand auf Rang 3 und hatte eine Riesen Buchholz Zahl wäre mit einem Remis durchgewesen

Doch die Partie lief alles andere als gut für unseren Felix und in letzter Sekunde wurde er matt gesetzt. Verloren, alles aus, .... oder?
Wir haben gerechnet.  Da in der Tabelle alle sehr eng aneinander standen, teilweise nur mit der Zweitwertung voneinander entfernt gab es plötzlich Hoffnung.
Auch die anderen hatten Nerven und verloren sehr knapp.

Nach der letzten Runde gab es erst die Tabelle bei der Siegerehrung (endlose Minuten)
Nein jetzt bekam Felix den Lohn dafür das er immer oben gegen alle starken gespielt hat, was ihm diese Buchholz eingebracht hatte

Nachdem Platz 5 ausgerufen wurde (nicht Felix Mombauer)
Nachdem Platz 4 ausgerufen wurde (nicht Felix Mombauer) hatte ich innerlich einen Absturz in die Tiefe der Enttäuschung.

Dann kam die Ansage des Turnierleiters - Und nun Rang 3 Qualifiziert für Kranenburg NRW Felix Mombauer

Ja was denkt ihr denn liebe Schachfreunde

Dann kam der Schrei der Erleichterung und Riesenfreude bei mir auf. 

Es bleibt mir das Geschenk zu pflegen mit Jugend das Thema Schach zu leben!

Ein Dankeschön an unsere Jugendtrainer Oliver Bachem und Robert Begri. Sie haben daran sehr große Anteile

Viele Grüße,

Herbert Adomeit